HERBSTLICHER BELUGALINSENEINTOPF

Vegetarisch
Weizenfrei
Vegan
Lactosefrei
Glutenfrei
Fructosefrei

Zubereitung

  1. Linsen nach Anweisung ohne Salz kochen
  2. Zwiebeln, Knoblauch klein schneiden und im Sesamöl kurz anbraten
  3. Kürbis halbieren und das weiche Innere und die Kerne entfernen. Den Kürbis mit Schale würfeln und zu den Zwiebeln geben. Ca 6 Minuten andünsten.
  4. Das Ganze mit Weißwein oder Essig ablöschen.
  5. Nun die Gemüsebrühe mit etwas Wasser, Salz, Pfeffer dazu geben und je nach Belieben der Bissfestigkeit weiterköcheln lassen.
  6. Zum Schluss mit der Sojasahne oder Sahne glattrühren.
  7. Tofu in Würfel schneiden und anbraten. Wer dem Tofu einen besonderen Geschmack geben möchte, der löscht ihn mit Sojasoße ab.
  8. Die Linsen mit dem Gemüse vermengen, in einen Teller geben und den Tofu darauf schön anrichten.


Tipps:
Nehmen Sie beim Knoblauch den inneren Strunk heraus somit vermeiden Sie nach Knoblauch zu riechen.
Das extra Kochen des Gemüses ist für die Estetik, denn kocht man das Gemüse die letzten 10 Minuten mit den Linsen mit, spart man Zeit aber das Gemüse nimmt die schwarze Farbe der Linsen an. Die Zwiebeln und der Knoblauch müssen ja sowieso angebraten werden.

Viel Spaß beim Zubereiten und gutes Gelingen.

Eure Nicola

Super dazu …

Der Eiweißling®
Meine Erkenntnis: Je mehr Eiweiß wir im Körper haben, desto besser läuft unser Organismus.
Abnehmen mit dem Eiweißling

Zutaten

für 4 Personen
200g Belugalinsen
650g Hokaidokürbis (oder Paprika, Fenchel, Karotten)
250g Zwiebeln
30g Knoblauch (wer mag)
1 Tl Gemüsebrühe (bio)
Salz, Pfeffer
3 El Sesamöl, Sonnenblumenöl oder Bratöl 100g Sojasahne
oder Sahne Schuss Weißwein oder Essig
3 El Balsamico
200g Räuchertofu
1-2 Tl Sojasoße (optional)