GESCHWOLLENE FÜSSE IM SOMMER: MEINE TIPPS UND NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜR SIE

Im-Sommer-dicke-Beine

Der Sommer ist eine wunderbare Zeit, um das schöne Wetter zu genießen und draußen aktiv zu sein. Doch für viele Menschen gehen die hohen Temperaturen mit geschwollenen Füßen einher, wie unangenehm dies ist, kennen viele von uns. In diesem Ratgeber erkläre ich Ihnen gern die Ursachen für geschwollene Füße und Wasser in den Beinen und was Sie dagegen tun können.

Geschwollene Füße sind nicht nur im Sommer, sondern auch bei langem Stehen oder Sitzen ein Thema. Es ist faszinierend zu beobachten, wie unsere Füße regelrecht anschwellen können. Die Ursache dafür liegt tatsächlich in der Erdanziehungskraft. Sie bewirkt die Ansammlung des Blutes in unseren Füßen. Wenn dann noch hohe Temperaturen hinzukommen, haben geschwollene Füße ein noch leichteres Spiel. Warum? Nun, weil unser Körper bei Hitze Wärme abgeben muss. Einer der Wege besteht in der Erweiterung unserer Blutgefäße. Dadurch verlangsamt sich die Blutzirkulation, die Venen werden durchlässiger und geben mehr Flüssigkeit ins Gewebe ab. Und: unsere Füße schwellen an.

Übrigens leiden Frauen viel häufiger an geschwollenen Füßen als Männer. Der Grund dafür liegt in der Regel darin, dass das Bindegewebe bei Frauen schwächer ausgebildet ist und die Venen schlechter stabilisieren kann.

Tipps, was Sie gegen geschwollene Füße tun können

Die Frage ist nun: Was hilft? Gerne stelle ich Ihnen nützliche Tipps vor, wie Sie geschwollenen Füßen im Sommer entgegenwirken können. Außerdem gebe ich Ihnen einige Nahrungsergänzungsmittel an die Hand, die zur Unterstützung beitragen können.

Wasser ist entscheidend für die Gesundheit unserer Füße. Trinken Sie ausreichend, um den Körper hydratisiert zu halten und Wasseransammlungen zu reduzieren. Eine gute Hydration unterstützt nicht nur die Durchblutung, sondern hilft beim Verhindern von Schwellungen.

Was ist ausreichend? Wie viel sollten Sie trinken?

Für die Trinkmenge gibt es eine einfache Regel: 

Körpergewicht x 3 / 100 =Trinkmenge in l

Beispiel: 50 kg x 3 = 150 /100 = 1,5l Wasser am Tag. 

Wenn Sie Sport treiben, sollten Sie jedoch mehr trinken.

Lesen Sie mehr dazu: https://www.welleat.de/nahrung-wirkt-bei-jedem-ma-h-l

Langes Sitzen oder Stehen kann die Durchblutung beeinträchtigen und zu geschwollenen Füßen führen. Stehen Sie regelmäßig auf und bewegen Sie sich, um die Blutzirkulation anzuregen. Einfache Übungen wie Fußwippen oder Zehenkrallen verbessern den Blutfluss in Ihren Füßen.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, legen Sie Ihre Beine hoch, um den Blutfluss zum Herzen zu erleichtern. Wenn Sie das für einige Minuten mehrmals am Tag machen, könnten Ihre Schwellungen im Idealfall zurückgehen, so dass Sie sich entlastet fühlen.

Erfrischendes Wassertreten oder kalte Güsse in der Dusche können helfen, geschwollene Füße zu lindern. Das kalte Wasser unterstützt das Zusammenziehen der Blutgefäße. So gehen die unangenehmen Schwellungen zurück. Führen Sie bei kalten Güssen den Duschstrahl immer vom Fuß zum Bein.

Einige ätherische Öle wie Minze, Lavendel, Rosmarin oder Zypresse haben kühlende und entzündungshemmende Eigenschaften. Massieren Sie Ihre Füße sanft mit einem natürlichen Öl, um die Durchblutung zu fördern und Schwellungen zu minimieren.

Eine kaliumreiche Ernährung hilft Ihnen beim Ausgleich Ihrer Körperflüssigkeiten. Bei Ungleichgewicht könnten ungewollte Schwellungen entstehen. Essen Sie zum Beispiel ausreichend  Bananen, Avocados, Spinat und Orangen. Gleichzeitig sollten Sie Ihren Salzkonsum reduzieren, da Salz für Wassereinlagerungen verantwortlich ist. Greifen Sie lieber zu gutem Meersalz [Link: https://www.welleat.de/gesunde-praemien/kristallsalz]

Regelmäßige Bewegung und Schwimmen sind ideal für die Verbesserung Ihrer Durchblutung. So wirken Sie geschwollenen Füßen entgegen. . Überschüssiges Wasser wird aus den Beinen entfernt. Ergo: die Schwellungen gehen zurück.  

Wenn es um geschwollene Füße geht, denken Sie wahrscheinlich nicht direkt an den Muskelaufbau. Doch Eiweiß und Muskelaufbau sind effektiv, damit es erst gar nicht zu geschwollenen Füßen kommt. 

Die "Muskel-Venen-Pumpe" der Beinmuskulatur, auch als "Waden-Muskel-Pumpe" bekannt, spielt dabei eine wichtige Rolle. Sie ist ein Mechanismus, bei dem die Anspannung der Beinmuskulatur einen Druck erzeugt, der den Blutfluss in Richtung des Herzens vorantreibt. Dieser Mechanismus ist besonders wichtig, um den Rückfluss des Blutes aus den Beinen zu unterstützen und Schwellungen zu reduzieren. 

Wenn die Beine beim Gehen, Laufen oder sogar bei einfachen Übungen wie Fußwippen bewegt werden, aktiviert sich die Muskel-Venen-Pumpe und fördert die Durchblutung. Zusätzlich fördern die Aminosäuren im Eiweißling die Bildung von Kollagen und Elastin im Körper. Kollagen ist ein wichtiges körpereigenes Protein, das für die Elastizität der Gefäße und Venen verantwortlich ist. Durch die Einnahme könnte die Elastizität der Blutgefäße verbessert werden und somit geschwollenen Füßen vorbeugen.

Eiweißling®

Mit 8 esenziellen Aminosäuren zur Eiweißproduktion

Ab
59,99 €*
 

Ein gesundes Bindegewebe spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von geschwollenen Füßen und der Vermeidung von Wasser in den Beinen. 


L-Glysin, L-Prolin und L-Cystein, sowie MSM, Vitamin C und Kupfer sind wichtige Bausteine für die Produktion von Kollagen und Elastin im Körper. Sie unterstützen die Festigkeit und Elastizität des Bindegewebes. Straffe und strahlende Haut!

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die natürlicherweise im Körper vorkommt und eine wichtige Rolle bei der Feuchtigkeitsbindung im Bindegewebe spielt. So hält der richtige Anteil an Hyaluronsäure unser Bindegewebe hydratisiert und geschmeidig.

Auch Grüntee und OPC haben entzündungshemmende Eigenschaften und können die Festigkeit und Elastizität des Bindegewebes fördern.

Eine Übersäuerung des Körpers kann dazu führen, dass sich Säuren im Gewebe ansammeln und Schwellungen verursachen. Calcium, Kalium und Magnesium fungieren als wichtige Helfer bei der Entsäuerung unseres Körpers. Sie unterstützen die Neutralisierung von Säuren und tragen zur Aufrechterhaltung eines ausgewogenen Säure-Basen-Haushalts bei. 

Citrat Basen- und Mineraldrink

Schenken Sie Ihren Zellen eine Säure-Basen-Balance mit wertvollen basischen Mineralien

Inhalt: 277 Gramm (90,22 €* / 1000 Gramm)

24,99 €*
 

Während Calcium eine zusätzliche Rolle zur Aufrechterhaltung der Knochengesundheit spielt, reguliert Kalium den Blutdruck und sorgt für die Entfernung  überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper. 

Magnesium ist der Mineralstoff für die Muskelfunktion, Nervenregulation und den Energiestoffwechsel. Es unterstützt auch die Durchblutung.

Geschwollene Füße im Sommer können unser Wohlbefinden massiv beeinträchtigen. Mit den richtigen Tipps und Nahrungsergänzungsmitteln gibt es aber genügend Möglichkeiten, dass geschwollene Füße, Wasser in den Beinen oder Ödeme gar nicht erst entstehen. Ergänzen Sie deshalb Ihre Nahrung ganz bewusst und nehmen Sie alle wichtigen Inhaltsstoffe zu sich.

Mit den Aminosäuren, Mineralien und anderen Inhaltsstoffe meiner Produktauswahl können Sie:

  • Ihre Venen stärken
  • für ein besseres Bindegewebe sorgen
  • geschwollenen Füßen und Wasser in den Beinen entgegenwirken
  • und einen guten Muskelaufbau unterstützen. 

Nutzen Sie meine grundlegenden Tipps zur Reduzierung geschwollener Füße. Denken Sie daran, ausreichend zu trinken, regelmäßig aufzustehen und sich zu bewegen. Kaltwasserbäder und Beine hochlegen helfen Ihnen ebenso wie  ätherische Öle zu verwenden. Eine gesunde Ernährung mit (etwas) Meersalz anstelle normalen Salzes kann Ihnen ebenfalls helfen, Ihre Schwellungen in den Beinen zu reduzieren.

Genießen Sie den Sommer mit glücklichen und gesunden Füßen.

Für mehr Wohlbefinden und Lust auf Leben.

Ihre Nicola

SUPER DAZU …

Eiweißling®
Mit 8 esenziellen Aminosäuren zur Eiweißproduktion
Straff & Strahlend
Das gute Gefühl, unser Bindegewebe optimal zu unterstützen
%