DEN KÖRPER PROGRAMMIEREN – WORAUF ES BEIM ABNEHMEN WIRKLICH ANKOMMT

 

Den Körper programmieren – worauf es beim Abnehmen wirklich ankommt

Wie so viele meiner Patienten stand ich jahrelang vor derselben Frage: Wie kann ich meinen Körper auf Abnehmen und Idealgewicht programmieren? In der Theorie ist das ja ganz einfach: Man muss nur weniger Kalorien zu sich nehmen als man verbrennt. Dank spezieller Diäten haben dies auch Tausende geschafft, aber durch den natürlichen Jo-Jo-Effekt schnell wieder zugenommen. So ging es auch mir viele Jahre – bis ich die Erkenntnis hatte, worauf es wirklich ankommt: Man kann sich tatsächlich schlank, satt und gesund essen!

Die Grundlage ist ein ausgewogenes Verhältnis verschiedener Nahrungsmittel, wie Gemüse, Salat, gute Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index, weizenfreie Vollkornprodukte sowie ausgewählte Milchprodukte. Entscheidend für den Erfolg ist dabei die Kombination mit einer guten Eiweißquelle.

Warum kann eine rein kalorienreduzierte Diät nicht erfolgreich sein?

Während einer Diät müsste der Stoffwechsel lernen, mehr Kalorien zu verbrennen. Er tut aber genau das Gegenteil und senkt den Grundumsatz, weil ihn die Evolution dazu programmiert hat. Sobald wieder Nahrung aufgenommen wird, wird diese in Fett umgewandelt und für den nächsten „Notstand“ eingespeichert. Warum ist das so? Ganz einfach: Zu Zeiten der Neandertaler wusste ja keiner, wann das nächste Essen zu erwarten war – also musste der Körper Vorräte anlegen. Und dieses steinzeitliche Erbe verfolgt uns bis heute, obwohl wir längst moderne Menschen geworden sind.

Ich nutze die Vorteile der essenziellen L-Aminosäuren

Diese Erkenntnisse haben mich als Heilpraktikerin inspiriert und dazu bewogen, den Eiweißling zu entwickeln. Der Eiweißling bietet acht essenzielle Aminosäuren, die unser Körper braucht, aber nicht selbst herstellen kann. Die Versorgung mit (tierischem) Eiweiß war schon zu Zeiten der Höhlenmenschen sehr wichtig, auch für den Muskelaufbau. Mit dem Eiweißling biete ich Ihnen endlich eine echte Alternative: Durch die Versorgung mit veganen Aminosäuren geben Sie dem Organismus die Möglichkeit, körpereigenes Eiweiß zu bilden. Das Interessante dabei ist, dass Sie mit dem Muskelaufbau nicht nur den Grundumsatz – also Ihren Kalorienverbrauch erhöhen – auch das Körperfett wird wesentlich früher zur Energiegewinnung herausgezogen als bei einer alternativen Ernährung ohne Eiweißling.

Wussten Sie, dass 70 % des Stoffwechsels über Ernährung erfolgt und nur 30 % über Bewegung? Fast könnte ich behaupten, dass die Einnahme der essenziellen L-Aminosäuren etwa 20 Minuten Bewegung auf dem Laufband entspricht. Nein, das ist natürlich nicht ernst gemeint, denn Bewegung ist immer ein toller und wichtiger Ausgleich.

Aber es erfüllt mich mit großer Freude, wenn ich sehe, wie man mit essenziellen Aminosäuren den Stoffwechsel optimieren und so das Immunsystem und die Leistungsfähigkeit steigern kann. Ich bin ja das beste Beispiel dafür – und das seit über 16 Jahren, ganz ohne Jo-Jo-Effekt!

Timing ist alles – oder: das Richtige essen zur richtigen Zeit

Für viele von uns ist das Abendessen die Belohnung für einen langen, stressigen Tag. Doch diese Belohnung beinhaltet oft unnötige Kalorien, hinzu kommen zusätzliche Snacks und Naschereien vor dem Fernseher. Die Folge ist eine überforderte Verdauung, die Ihren Körper während der nächtlichen Ruhezeit zusätzlich belastet, denn schlechte Kohlenhydrate und zu wenig Protein mindern den Stoffwechsel und erhöhen die Ausschüttung von Cortisol und Insulin. Der optimale Stoffwechsel für das nächtliche Schlafhormon fehlt, Sie wachen öfter auf und fühlen sich zerschlagen.

Mein Vorschlag: Ersetzen Sie Ihr Abendessen doch mal durch einen eiweißreichen Figur-Balance-Drink. So gönnen Sie Ihrem Körper etwas Bekömmliches mit wenig Kalorien und hoher Proteinversorgung – das ist leicht verdaulich und die ideale Voraussetzung für eine erholsame Nachtruhe. Probieren Sie es einfach aus, ein Versuch lohnt sich auf jeden Fall.

Hier noch ein einfacher, aber wertvoller Tipp: Denken Sie sich schlank.

Nutzen Sie die Kraft der Visualisierung und schaffen Sie in Ihrem Inneren ein Bild Ihres schlanken Selbst. Stellen Sie sich vor, dieser Zustand ist bereits eingetreten. Versuchen Sie, diesen Zustand zu spüren. Fühlen Sie ihn. Sagen Sie Sätze über Dinge, die Sie tun wollen, wenn Sie schlank sind, wie: „Wenn ich schlank bin, kaufe ich mir eine grüne Hose“ oder „Wenn ich schlank bin, bin ich leichter und kann länger laufen.“

Vermeiden Sie es unbedingt, Dinge zu sagen, die Sie nicht wollen, wie: „Ich will nicht mehr dick sein.“ Denn unser Unterbewusstsein kennt kein „nicht“ und hört nur „Ich will dick sein.“ Binden Sie an Ihre Wünsche realistische Ziele, wie: „Wenn ich schlanker bin, fühle ich mich beim Baden wohler.“

Haben Sie Vertrauen in sich – Sie sind stärker als Sie denken. Und vertrauen Sie in die Kraft der Natur. Ich freue mich, wenn auch Sie ein Teil meiner phantastischen Community werden und wir gemeinsam nachhaltige Erfolge feiern können.

Herzensgrüße
Ihre Nicola

 

Super dazu …

Der Eiweißling®
Meine Erkenntnis: Je mehr Eiweiß wir im Körper haben, desto besser läuft unser Organismus.
Abnehmen mit dem Eiweißling