Nicola Sautter

Mit dem guten Gefühl optimal versorgt zu sein. Mit den Mineralien Magnesium, Calzium und Kalium für leistungsstarke Muskeln, starke Knochen und Zähne und Nerven wie Drahtseile.

Citrat Basen - und Mineraliendrink

19,90 € *
Inhalt: 277 Gramm (7,18 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Citrat Basen - und Mineraliendrink
  • enthält wichtige basische Mineralien Magnesium, Kalium und Calcium
  • entsäuert die Zellen
  • verringert Gewichtsprobleme
  • lindert Sodbrennen
  • mildert Knochen-, Gelenk- oder Muskelprobleme
  • reduziert Stressempfindlichkeit und Angespanntheit

 

  • SW10015
Säure entsteht durch Nahrung – helfen Sie Ihrem Körper zurück ins Gleichgewicht Welche... mehr

Säure entsteht durch Nahrung – helfen Sie Ihrem Körper zurück ins Gleichgewicht

Welche Ursachen gibt es für eine Übersäuerung?

Magnesium, Calcium und Kalium wirken basisch und gleichen eine Übersäuerung aus. Ein übersäuerter Körper versteht im wahrsten Sinne des Wortes keinen Spaß und kann Ihnen das mit einer ganzen Reihe von Warnsignalen zeigen. Laut aktuellen Schätzungen sind 80% der Bevölkerung in Industrienationen von Übersäuerung betroffen.

Warnsignale für die Übersauerung des Körpers:

Gewichtsprobleme, Sodbrennen
Probleme mit dem Bindegewebe
Knochen-, Gelenk- oder Muskelprobleme
verringerte Leistungsfähigkeit, Müdigkeit und Erschöpfung
Stressempfindlichkeit, schlechte Konzentration, schwache Nerven
Nierensteine, Gallensteine, Blasensteine
nächtliche Krämpfe, Lidzucken, Muskelzucken
Wie entsteht Säure überhaupt im Körper?
Säure entsteht durch unsere Nahrung. Jedes Lebensmittel − außer Obst, Gemüse, Salat und Kräuter − liefert Ihrem Körper Säuren oder wird im Körper sauer verstoffwechselt. Auch gesunde Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Vollkornbrot, Reis und Nudeln werden sauer verstoffwechselt. Um das alles auszugleichen, müssten wir reichlich Obst und Gemüse essen. Die Frage ist nur, ob wir das in unserem Alltag auch schaffen.

Zu beachten ist außerdem, dass die Konzentration der Mineralstoffe in unseren Lebensmitteln in den letzten 50 Jahren drastisch gesunken ist. Hier nur ein paar Beispiele: Karotten enthalten heute 75% weniger Magnesium, Brokkoli 75% weniger Kalium und Kartoffeln 70% weniger Calcium als noch zu Großmutters Zeiten.

Hinzukommen weitere Negativfaktoren, die uns übersäuern lassen, wie zu wenig Schwitzen, einseitige Ernährung mit Weißmehl und Zucker, Stress, Sorgen, Ängste, Schlafmangel, Alkohol, Nikotin, Kaffee oder Diäten und Umweltfaktoren wie zahlreiche künstliche Lebensmittelzusätze, um nur ein paar zu nennen.

Was passiert mit den Säuren, wenn wir zu viele im Körper haben?

Eine saure Zelle arbeitet schlecht oder gar nicht. Um dem entgegen zu wirken, hat unser Körper verschiedene Puffersysteme, die eine Übersäuerung ausgleichen sollen.

Die Säure wird im Bindegewebe abgelagert und verursacht dort ungeliebte Dellen. Das Bindegewebe ist somit das Abfalllager für ein Zuviel an Säuren.
Der Körper holt sich die wertvollen Basen aus den Knochen und Zähnen (Calcium), aus den Muskeln (Magnesium) oder aus den Nerven (Kalium). Das ist quasi Raubbau am eigenen Körper. Die Knochen verlieren ihre Festigkeit, die Zähne bekommen Löcher und die Nerven sind bis zum Anschlag gespannt.
Zu dieser drastischen Maßnahme greift der Körper, wenn die anderen Puffersysteme erschöpft sind: Er lagert die Säuren in Form von Kristallen ab und bringt sie dorthin, wo Platz ist: als Steine in die Nieren, die Blase, die Galle, die Leber oder in die Gelenke. Damit legen sich im wahrsten Sinne des Wortes also selbst Steine in den Weg.
Außerdem benötigt Ihr Körper in bestimmten Abschnitten Ihres Lebens eine Extra-Portion Mineralstoffe, also Basen. Zum Beispiel bei Kindern in der Wachstumsphase, bei Sportlern, bei ältere Menschen oder bei Frauen in der Schwangerschaft oder beim Stillen.

Meine Empfehlung für Sie:
Gleichen Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt gezielt aus – damit Ihre Zellen wieder reibungslos funktionieren können. Mein Tipp: Kombinieren Sie meinen Citrat Basen- und Mineraliendrink zum Beispiel mit Vitamin D3, damit Ihr Körper das Calcium in den Knochen halten kann.

 

 


Inhaltsstoffe

Zusammensetzung pro 100 g
Kalium 14,61 mg
Calcium 6,34 mg
Magnesium 4,04 mg
Zink 0,06 g

Zutaten: Calciumlactogluconat, Tri-Kaliumcitrat, Magnesium Carbonat, Aroma Zitrone natürlich, Trimagnesiumdicitrat.  

Meine Empfehlung:

Verzehren Sie vor dem Schlafengehen 1-2 Messlöffel Basen Citratpulver mit ca. 250 ml Wasser. Rühren Sie das Pulver ein und trinken es zügig, bis es leer ist.

Laktosefrei
Laktosefrei
Vegan
Vegan
Glutenfrei
Glutenfrei
Fruktosefrei
Fruktosefrei
Zuckerfrei
Zuckerfrei
Made in Germany
Made in Germany
GMO frei
GMO frei
Gelatinefrei
Gelatinefrei
Frei von Zusatzstoffen
Frei von Zusatzstoffen

Eiweiß ist der Grundbaustein allen Lebens. Ohne Eiweiß gibt es kein Leben.

Der Eiweißling®
Abnehmen mit dem Eiweißling

Meine Erkenntnis: Je mehr Eiweiß wir im Körper haben, desto besser läuft unser Organismus.

P für 600 Punkte

Was gibt es besseres: Sie legen sich in basisches Wasser und die Säure, die sich im Bindegewebe abgelagert hat, wird durch die Osmose einfach herausgezogen. Sie fühlen sich leichter, gereinigt und ihre Haut wird seidenweich.

Basenbad
Basenbad

Nehmen Sie sich Zeit und leiten Sie Ihre Säuren aus – bei meinem entspannenden Basenbad