"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands
Suppen

Scharfe Ingwer-Gemüsesuppe mit Huhn

Scharfe Ingwer-Gemüsesuppe mit Huhn

Zutaten

für 3-6 Personen 
(je nach Hunger – hiervon kann man nicht zuviel essen)

600g Huhn
4-6  daumengroße Stücke frischen Ingwer – je nach Geschmack
250g grüne Bohnen
½ Bund Stangensellerie
4 Pastinaken
2 Kohlrabi
4 Karotten
2 Stangen Lauch
1 große Zwiebel
2 El Sesamöl
Pfeffer, Salz
2 Liter Gemüsebrühe

Zubereitung

  1. Zwiebel und Fleisch in Würfel schneiden
  2. Alle Gemüsesorten nach Belieben klein schneiden
  3. Ingwer grob raspeln
  4. Zwiebeln in Sesamöl kurz anbraten, Fleisch salzen und pfeffern und zu den Zwiebeln geben
  5. Zwiebeln und Fleisch 3 Minuten braten
  6. Gemüsestücke dazu und alles 4 Minuten mitbraten
  7. Mit der Gemüsebrühe auffüllen  und 15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen

 

Eigentlich brauchen wir ja nur im Herbst und Winter Gerichte, die uns von innen heraus wärmen. Diesen Sommer müssen wir aufgrund des sehr wechselhaften Wetters und der stark schwankenden Temperaturen aber sehr flexibel sein. Umso wichtig ist, dass wir unserem Körper eine Nahrung anbieten, die das Immunsystem stärkt, die Wärme in den Körper bringt und uns so in gute Laune versetzt. Ich habe deshalb heute als Rezept eine scharfe Ingwer-Gemüsesuppe mit Huhn ausgewählt. Der Ingwer heizt den Stoffwechsel so richtig an und hat zudem antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Zudem hat Ingwer einen positiven Effekt auf den Magen, die Galle und den Darm und wird in der alternativen Medizin unter anderem bei Rheuma, Muskelschmerzen, Entzündungen, Erkältungen  Übelkeit, Seekrankheit und Schwangerschaftserbrechen empfohlen. In Kombination mit dem fettarmem Eiweiß des Huhns und den vielen saisonalen Gemüsen bietet diese Suppe eine leicht verdauliche, energiespenden Kraftquelle, die wie eine Hausapotheke wirkt und sich dazu auch noch positiv auf unser Gewicht auswirkt – was will man mehr? Hier geht’s zum Rezept.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Welleat Faktor 1

Sie nehmen pro Mahlzeit 150g Eiweiß
in Form einer mageren Eiweißquelle, wie
z.B. Fleisch, Fisch oder Tofu zu sich.

Sie sind in balance.

Welleat Faktor 2

Die Eiweißaufnahme pro Mahlzeit ist
geringer als 150g.

Sie sind nicht mehr in balance.

TIPP: Nehmen Sie pro Mahlzeit 2 Eiweißlinge ein,
um wieder in balance zu kommen.

Welleat Faktor 3

Sie nehmen pro Mahlzeit kein Eiweiß zu sich.

Sie sind nicht mehr in balance.

TIPP: Nehmen Sie pro Mahlzeit 4 Eiweißlinge ein,
um wieder in balance zu kommen.