"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands
Frühstück

Rheinisches Heringsfrühstück

Rheinisches Heringsfrühstück

Zutaten

für 4 Personen

4 doppelte Bismarckherings-Filets
3 Zwiebeln
2 Äpfel
4 Gewürzgurken (aus dem Glas)
250 g Schmand (oder Naturjoghurt)
150 g saure Sahne
Salz
Pfeffer
1 EL Zitronensaft
Zucker
1/2 Bund Schnittlauch
Vollkornbrot

Zubereitung

  1. Heringsfilets halbieren und in Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  3. Äpfel waschen, vierteln und in Scheiben schneiden.
  4. Gurken in Scheiben schneiden.
  5. Schmand oder Naturjoghurt und saure Sahne verrühren.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  7. Fisch, Zwiebeln, Äpfel und Gurken unter die Soße heben.
  8. Alles eine Stunde durchziehen lassen.
  9. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden und unterheben.
  10. Heringsdip mit Schwarzbrot und Butterlocken servieren.

Das Ganze schön mit etwas Salat garniert, so ist auch was für das Auge dabei.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Welleat Faktor 1

Sie nehmen pro Mahlzeit 150g Eiweiß
in Form einer mageren Eiweißquelle, wie
z.B. Fleisch, Fisch oder Tofu zu sich.

Sie sind in balance.

Welleat Faktor 2

Die Eiweißaufnahme pro Mahlzeit ist
geringer als 150g.

Sie sind nicht mehr in balance.

TIPP: Nehmen Sie pro Mahlzeit 2 Eiweißlinge ein,
um wieder in balance zu kommen.

Welleat Faktor 3

Sie nehmen pro Mahlzeit kein Eiweiß zu sich.

Sie sind nicht mehr in balance.

TIPP: Nehmen Sie pro Mahlzeit 4 Eiweißlinge ein,
um wieder in balance zu kommen.