"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands

Vitamine als natürlicher, zusätzlicher Sonnenschutz

erdbeere

Vitamine als natürlicher, zusätzlicher Sonnenschutz

Um sich sorglos ein Sonnenbad zu gönnen, muss man sich vor den hohen UV-Strahlen schützen, da sonst das Risiko zu hoch ist, an Hautkrebs zu erkranken und eine frühzeitige Hautalterung hervorzurufen. Doch eigentlich brauchen wir ausgiebige Sonnenbäder für unser Gemüt und unseren Vitamin-D-Spiegel.


Was kann ich als Ergänzung zu Sonnenschutzcremes noch tun?

Die richtige Ernährung spielt eine große Rolle. Denn neben den einschlägigen Sonnenschutzmitteln kann auch eine gute Versorgung mit Vitaminen Sie vor den UV-Strahlen schützen. Eine Vorsorge durch geeignete Vitamine trägt dann dazu bei, dass die freien Radikale nicht mehr so stark die Möglichkeit haben, unsere Zellen anzugreifen. Besonders bewährt haben sich die Wirkstoffe Betacarotin sowie die Vitamine E und C.

Ein wirkliches Wundermittel ist hier der Brokkoli – er besitzt entsprechende Wirkstoffe, um die Zellen zu schützen, und sorgt parallel für eine ausgewogene Verdauung. Ähnliches leisten Tomaten, Spinat und Mangold. Tomaten sind von allen Obst- und Gemüsesorten vielleicht die beste. Sie ermöglichen unter anderem so etwas wie einen Rundumschutz – gönnen Sie sich daher öfter mal ein Glas Tomatensaft.

Empfehlenswert sind auch Möhren, denn sie versorgen den Körper mit ausreichend viel Betacarotin – dies sorgt auch für die bräunlich orange Hautfarbe unter anderem bei Babys. Beachten Sie aber, dass Betacarotin fettlöslich ist, und fügen Sie den Möhren daher bei der Zubereitung immer etwas Fett bei, damit das Provitamin A seine volle Wirksamkeit entfalten kann.

Wussten Sie schon, dass Erdbeeren Catechine enthalten, die Schwermetalle im Organismus binden sowie antibakteriell und entzündungshemmend wirken? 150 g Erdbeeren decken darüber hinaus den Tagesbedarf an Vitamin C. Außerdem ist keine andere einheimische Frucht so reich an Mangan. Dieses Spurenelement ist an der Produktion von Knochen und Blut im Körper beteiligt und rüstet Haut und Haare mit Farbpigmenten aus.

Bei der Vitamin-E-Zufuhr greifen Sie am besten auf Nüsse oder Pflanzenöle zurück – achten Sie jedoch auf eine sehr gute Qualität.

Wenn Ihnen im Alltag eine solche Ernährung schwerfällt, dann wählen Sie bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln am besten nur solche mit hochwertigen Inhaltsstoffen.

Dies sind nur einige der Möglichkeiten, wie Sie sich durch ausgewogene Ernährung einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen erzielen können. Aber das soll nicht bedeuten, dass Sie jetzt generell auf weitere Sonnenschutzmittel verzichten können.

Ihre Nicola Sautter

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.