"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands

TREND - SUPERFOOD

buddha

Trend: Superfood - ob Buddha Bowl, Glücks-Schüssel oder Fitness-Bowl - ob Frühstücksmüsli oder overnight oats.

Das Besondere an diesem neuen Trend: das Auge isst mit. Und somit machen wir uns mehr Gedanken um eine bunte, vielfältige Auswahl unserer Lebensmittel. Wenn wir zudem darauf achten, dass wir gute Kohlenhydrate, gute Eiweiße und gute Fette benötigen, dann haben wir alles richtig gemacht und können ein leckeres, ausgewogenes, dem Auge schmeichelndes Gericht genießen. Nennen Sie die Schüssel wie Sie wollen - die Hauptsache ist, Sie werden zu einer bewussten Auswahl Ihrer Nahrungsmittel animiert, denn sie wissen, was Ihr Körper braucht. Auch hier gilt: „Du bist was Du isst“ oder mein persönliches Motto: „Nahrung wirkt bei jedem Ma(h)l“. Achten Sie dabei stets auf hochwertige Qualität, bestenfalls in Form von Bio-Produkten und auf die Balance zwischen Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten. Wenn Sie kein Eiweiß dazu geben, dann empfehle ich Ihnen die Einnahme von je 4 Eiweißlingen. Gerne erkläre ich Ihnen den Aufbau einer „welleatigen“ - Bowl. Die Zutaten wählen Sie ganz nach Ihrem individuellen Geschmack. Natürlich finden Sie auf der Welleat - Rezeptseite auch noch weitere tolle Rezepte: Osterhasen Overnight, Kokos-Banane-Blaubeeren Oat, Caribbean Feeling & Buddha Bowl.


Der Aufbau einer „welleatigen“ Schüssel (Buddha Bowl):

Als Fundament werden auf den Boden der Schüssel immer Salatblätter oder gedünstete Gemüseblätter gelegt. Auf diesen Untergrund verteilen Sie anschließend in einzelnen Schichten alle anderen Bestandteile wie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Kartoffeln, u.s.w. Die mengenmäßige Verteilung dieser Zutaten sollte sich selbstverständlich nach Ihren persönlichen Vorlieben bzw. dem gewünschten Energieverbrauch richten. Um Ihnen dennoch eine gewisse Orientierungshilfe anzubieten, haben wir die Zutaten mit einer entsprechenden Prozentangabe als Richtwert so aufgeteilt, dass die Buddha Bowl auch in Balance bleibt.


SALATBASIS (ca. 10%)
Baby-Spinat (vorab leicht andünsten)
Wurzelsalat
Feldsalat
Grünkohl
Frühlingszwiebeln
Minze
Koriander
Basilikum
Brunnenkresse
Rucola
Mangold (vorab leicht andünsten)

KOHLENHYDRATE (slow carb)(ca. 10%):
Süßkartoffeln
Natur- Wild-Reis
Couscous
Amaranth
Quinoa
Mais
Hirse
Reis-, Buchweizen-, Dinkel- oder Glasnudeln


GEMÜSE (ca. 20%):
Egal ob roh, gekocht, gebraten oder geröstet, jedoch niemals frittiert!
Möhren
Tomaten
Paprika
Salatgurke
Zucchini
Brokkoli
Blumenkohl
rote Bete
Pilze
Rosenkohl
Kichererbsen
Linsen
Bohnen
Sollten Sie Gewichtsprobleme, Blähungen oder morgens des Öfteren geschwollene Augen haben, empfehle ich Ihnen den Verzicht auf rohes Gemüse oder Obst am Abend.


PROTEINE (ca. 30%) oder alternativ - vegetarisch mit dem Eiweißling:
Fleisch
Fisch
Tofu
Ei
Hüttenkäse

UNGESÄTTIGTE FETTSÄUREN:
Avocado
Samen, wie Chia, Leinsamen oder Sesam
Nüsse, wie Cashew und Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse

OBST (ca. 10%)
Meine persönliche Empfehlung sind die Früchte der jeweiligen Saison:
Apfel
Banane
Birne
Erdbeeren
Trauben
Mango
Goji
Beeren

TOPPING (ca. 10%):
Hummus
Feta
Mozzarella
Ziegenkäse
Sprossen
Kokosflocken
Ingwer sowie: alle frischen Kräuter, die Sie kennen und mögen.

Zum Schluss kommt noch ein leckeres Dressing darüber:
Achten Sie auf gute, ungesättigte Bio Öle, wie beispielsweise Oliven-, Erdnuss-, Sesam- oder Kokosöl. Ihre Gewürze wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack: Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Ingwer, Zimt, Curry, Himalaya Salz oder Gomasio o.ä.. Für die Säure Ihres Dressings probieren Sie gerne einmal Limetten-, Orangen- oder Zitronensaft oder wählen Sie ganz klassisch einen Bio-Balsamicoessig (weiß oder dunkel).

Mit variantenreichen Rezepten unterstützen wir Sie natürlich sehr gerne. Jedoch werden Sie bestimmt auch Ihre ganz persönliche Lieblings-Bowl köstlich gestalten.
Viel Spaß beim Finden und Genießen.
Ihre Nicola Sautter

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.