"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands

Freispruch für das Ei!

ei583ddb76478cd

Gute Nachrichten für alle Osterhasen und sonstigen Eierliebhaber: Eier sind gesünder als ihr Ruf – viel gesünder sogar! Man kann es nicht oft genug wiederholen, denn viele glauben immer noch, Eier seien gefährlich für den Cholesterinspiegel. Das Märchen vom bösen Eier-Cholesterin stimmt nicht, das haben zahlreiche wissenschaftliche Studien eindeutig nachgewiesen. Zwar enthalten Eier viel Cholesterin, die Studien belegen jedoch, dass der Verzehr von Hühnereiern kaum Einfluss auf den Cholesterinspiegel hat.

Ob gekocht, gerührt oder gespiegelt – das Ei verspricht Genuss ohne Reue, denn es entpuppt sich als wahrer Lebensspender. Es ist ein hervorragender Lieferant von wertvollem Eiweiß, wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen und versorgt uns mit gutem Cholesterin und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Daher wünsche ich Ihnen an Ostern guten Appetit mit den köstlichen, bunten Ostereiern!

Doch einen Wermutstropfen gibt es: Trotz seiner vielseitigen und wertvollen Inhaltsstoffe ist und bleibt das Ei ein tierisches Produkt mit der bekannten Nebenwirkung – der Übersäuerung und Überlastung der Nieren. Deshalb ist auch hier der gesunde Menschenverstand gefragt.

Ein Ei liefert ca. 15 Prozent des täglichen Eiweißbedarfs eines durchschnittlichen Menschen (ca. 70 kg). Wegen der Übersäuerung würde ich Ihnen aber nicht empfehlen, Ihren täglichen Eiweißbedarf vollständig aus Eiern oder sonstigen tierischen Eiweißquellen zu decken.

Ergänzen Sie Ihre Ernährung stattdessen gezielt mit dem Eiweißling: Zwölf Presslinge decken Ihren täglichen Bedarf an Aminosäuren zu 100 Prozent. Und das rein vegan und ohne Schlackenbildung und Übersäuerung!

Ihre Nicola Sautter  

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.