"Sie müssen essen, um abzunehmen,
denn Nahrung hat eine Wirkung -
bei jedem Ma(h)l!"
Kostenlose
Produktberatung*:
0800 - 99 33 88 1
*nur innerhalb Deutschlands

Das Zusammenspiel von Vitamin D3 mit K2 und Magnesium

vitD3_K258bd0c183b59f

Vitamin D3, K2 & Magnesium

Meine persönlichen Erfahrungen sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Ernährung an Sie weiterzugeben ist mir eine Herzensangelegenheit. Zu diesem Zweck ist auch eine tolle Broschüre entstanden, die Sie gratis bei Welleat erhalten. Da es stets neue Studien gibt und die Wissenschaft niemals stillsteht, möchte ich diesen Blogeintrag nutzen, um Sie über die Zusammenhänge des Hormons Vitamin D3 + K2 und das Zusammenspiel desselben mit Magnesium zu informieren.

Viele von Ihnen haben unseren Service »Ihre persönliche Einnahmedosierung des Vitamin D3 als Kur« nach Erhalt Ihres Blutspeichers (VitD25-OH) schon wahrgenommen. Wertvoll ist bei der Einnahme von Vitamin D3 das bereits in unserem Produkt enthaltene Vitamin K2. Dieses Vitamin dient Ihrem Körper als wichtiges Transportmittel, damit das gebildete Kalzium aus den Gefäßen in Ihre Knochen transportiert und dort eingelagert werden kann.

Lassen Sie mich Ihnen nun einen weiteren wesentlichen Zusammenhang näher erläutern – nämlich die Bedeutung von Magnesium beim Synthetisieren von Vitamin D3:

  • Alle bekannten Enzyme im Vitamin-D-Stoffwechsel benötigen Magnesium, denn ohne dieses Mineral kann Vitamin D nicht in seine aktive Form umgewandelt werden.
  • Auch die Regulation von Vitamin D über das Hormon PTH der Nebenschilddrüse wird durch Magnesium beeinflusst.
  • Die Vitamin-D-Transportmoleküle im Körper benötigen ebenfalls Magnesium.


Ein Mangel an Magnesium kann demnach die Bildung des aktiven Vitamin-D-Hormons verhindern. Das Vitamin D ist somit abhängig von einer guten Magnesiumversorgung.

Könnte dies der Grund dafür sein, dass die individuelle Aufnahme von Vitamin D3 so schwankend und unterschiedlich ist?
Ja. Diese Bestätigung haben wir jetzt.

Wie funktioniert die Aufnahme von Vitamin D3?
Vitamin D durchläuft im Körper mehrere Umwandlungsschritte, bevor es seine eigentlich aktive Form als Vitamin-D-Hormon (Calcitriol) erreicht. Für jeden dieser Umwandlungsschritte benötigt Ihr Körper bestimmte Enzyme, und diese sind wiederum abhängig von Magnesium. Deshalb ist eine gute Versorgung mit Magnesium enorm wichtig.

Magnesium in der Vitamin-D3-Kur
Magnesiummangel ist weit verbreitet und sollte dringend behoben werden – in Deutschland leiden etwa 33 Prozent der Bevölkerung an einer solchen Unterversorgung. Vor diesem Hintergrund und angesichts der engen Beziehung von Magnesium und Vitamin D ist zumindest während einer hoch dosierten Anfangstherapie eine zusätzliche Magnesiumsupplementation äußerst ratsam. Empfehlenswert wären 300 mg Magnesium pro Tag zusätzlich zu Ihrer Vitamin-D3-Kur. Diese Menge reicht möglicherweise nicht aus, um den gesamten Bedarf zu decken, soll jedoch sicherstellen, dass während der Kur kein Magnesiummangel entsteht und das Vitamin D seine gewünschte Wirkung entfalten kann.

Welche Funktionen hat Magnesium?
Neben der Tatsache, dass Magnesium eine wichtige Rolle bei der Zellteilung spielt, leistet es jeweils einen bedeutenden Beitrag …

  • zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdungserscheinungen
  • zum Elektrolytgleichgewicht
  • zu einem normalen Energiestoffwechsel
  • zu einer normalen Funktion des Nervensystems
  • zu einer normalen Muskelfunktion
  • zu einer normalen Eiweißsynthese
  • zu einem ausgewogenen psychischen Gleichgewicht
  • zur Erhaltung gesunder Knochen
  • zur Erhaltung gesunder Zähne


Selbstverständlich können Sie sich über meinen Blog hinaus jederzeit persönlich bei meinem gut geschulten Personal näher zum jeweiligen Themenkomplex informieren. Mein Team steht Ihnen sehr gerne beratend zur Seite.

Alles Liebe und Gute
Ihre Nicola Sautter

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.