WEIHNACHTLICHE ROTE BEETE KUGELN

Leicht
Vegetarisch
Weizenfrei
Vegan
Lactosefrei

Zubereitung

  1. Rote Beete waschen, schälen und 1 Knolle fein würfeln. In 5 EL Wasser mit 1 Prise Salz zugedeckt 10–15 Minuten garen.Den Sushireis waschen und im Topf mit 1⁄2 l Wasser aufkochen. Wichtig: Bei dem halben Liter Wasser das Wasser von den gegarten roten Beete mitverwenden, damit der Reis eine kräftige rote Farbe aufnimmt. Ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Abgießen, Sud auffangen. 3 EL Sud mit Reisessig, 1 EL Zucker und ½ TL Salz unter Rühren erhitzen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Reis in eine Schüssel füllen, ­Essigmischung unterrühren. Reis mit einem feuchten Küchenpapier bedeckt auskühlen lassen.
  2. 2 Rote-Beete-Knollen mit einem Spiralschneider in ­feine Streifen schneiden. Apfelessig, Honig, Salz und Pfeffer zu einem Salatdressing verrühren. Öl darunterschlagen. Mit den rote Beete Streifen mischen und ca. 30 Minuten marinieren. Wer es gerne fruchtig hat: sehr gut macht sich in dem Salat ein geraspelter Apfel (Schale gerne dranlassen).
  3. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und anschließend abkühlen lassen. Rucola verlesen und waschen. Mayonnaise, Wasabi und Limettensaft zu einem Dip verrühren.
  4. Den Reis mit angefeuchteten Händen in 8 Portionen teilen. Jeweils in die Mitte eine Mulde drücken, Rote-Bete-Würfel hineingeben und den Reis darum zu festen Kugeln formen. Rote-Bete-Streifen, Rucola und die Bällchen anrichten. Wer mag kann die Reiskugeln in Sesam wälzen. Mit der Wasabimayonnaise dippen.rote-beete1

 

Super dazu …

Der Eiweißling®
Mit 8 esenziellen Aminosäuren zur Eiweißproduktion
Der Eiweißling®

Zutaten

für 2 Personen

250g Sushireis
3 rote Beete
Salz, Pfeffer, Zucker
2 EL Apfelessig
2 EL Reisessig
1 EL Honig (flüssig)
1- 3 EL Sesam
2 EL Olivenöl
30 g Rucola
2 EL Mayonnaise
1⁄2 TL Wasabipaste
Saft von einer Limette